Finanzwissen

Rentenversicherung (RV)

Die Rentenversicherung versichert Ihr "zu langes Leben". Wenn Sie länger als erwartet leben, benötigen Sie länger einen Lebensunterhalt, der hierbei versichert wird. Der größte Unterschied zur Lebensversicherung ist, dass hier die Kosten für den Todesfallschutz entfallen und in der Konsequenz daraus auch die Gesundheitsprüfung!

Ihr Beitrag enthält relativ hohe Kosten für die Verwaltung, der Sparanteil wird ähnlich einer Kapitallebensversicherung häufig in europäische Staatsanleihen investiert. Sie erhalten hierbei auf Ihr verliehenes Kapital Zinsen und partizipieren zum Ende der Laufzeit an den Überschussanteilen. Welchen "Wert" die Investitionen haben und ob Ihr Geld am Ende nicht trotz größerer Zahlen deutlich weniger wert ist, als Sie insgesamt eingezahlt haben, hängt von der Entwicklung der Inflation und der Kaufkraft ab.

Zum Ende haben Sie bei den meisten Verträgen ein sogenanntes Kapitalwahlrecht: Dabei können Sie entscheiden, ob das Kapital einmalig oder ratierlich / monatlich ausgezahlt werden soll. Die Dauer und damit verbundene Konsequenzen können ebenfalls vereinbart werden.
Kapitalform: reiner Geldwert
Inflation / Kaufkraftverlust: unterliegt zu 100% der Inflation, dem Kaufkraftverlust
Zinsen: geringer, einstelliger Zins
Anlagezeitraum: kurzfristig bis langfristig, je nach Zahlung und Art der Verrentung
Alternativen: fast jede andere Sparanlage, insbesondere Sachwert-Anlageformen
Kommentar: Die Rentenversicherung ist ähnlich der (Kapital)Lebensversicherung ein mehr als überholtes Produkt. Vermeintliche Sicherheit ist hierbei das größte und sicherste Risiko.